Sind Webinare tot? Ja, wir haben diese provokante Frage tatsächlich am Anfang unseres Artikels gestellt. Warum? Unsere Inspiration kam von Joel Erway, dem Moderator des beliebten Podcasts „Sold with Webinars“ (Verkauft mit Webinaren). Während seiner Folge unter dem Titel “State of the Webinar Industry from the Aspect of Technology” (Stand der Webinar-Branche aus technologischer Sicht) richtete er diese Frage an unsere Marketingleiterin, Agnes Józwiak. Eine Antwort finden Sie hier, im Bericht zum Stand der Webinare von ClickMeeting.

 

Worum geht es also? Sind Webinare wirklich am Sterben? Oder ist es umgekehrt – treten sie in eine neue Wachstumsphase ein?

Lassen Sie uns eine Antwort gemeinsam herausfinden! Wir sind sehr stolz darauf, Ihnen unseren neuesten Bericht zum Stand der Webinare im Jahre 2019 präsentieren zu können. Er bietet einen Überblick über Webinare und Online-Sitzungen auf der Grundlage von ClickMeeting’s harten Daten und Kundenanalysen sowie spannende Ergebnisse aus Expertenberichten und Prognosen.

Sind Sie bereit, einen Blick hinter die Kulissen der Branche zu werfen und zu erfahren, wie sich die Landschaft der Webinare und Videokonferenzen verändert hat?

State of Webinars 2019 infographic

 

Online-Events und Teilnehmerzahlen sind im Aufwind

Wir haben alle Ereignisse, die 2018 auf der ClickMeeting-Plattform stattgefunden haben, gezählt und die Ergebnisse sind nicht zu leugnen:

Wir reden über circa 604,488 Online-Events im Vergleich zu 595,095 Events, die im Jahre 2017 organisiert wurden. Dies bedeutet einen Anstieg um über 9 Tausend Eventsin einem einzigen Jahr!

Und wie steht es um Webinar-Teilnehmer? Alle ClickMeeting-Veranstaltungen im Jahr 2018 sammelten ein Gesamtpublikum von 17,567,803 Menschen (im Vergleich zu 16,903,631 im Jahre 2017)! Stellen Sie sich die Bewohner von Washington, DC, New York, San Francisco, Houston, Seattle und Miami an einem Ort zusammen vor, um ein Bild für diese Zahl zu erhalten!

OK, wir wissen also, dass Webinare immer noch auf dem Vormarsch sind.

Das ist aber noch nicht alles! In unserem Bericht zum Stand der Webinare finden Sie viele weitere Informationen.

Lassen Sie uns unsere Erkenntnisse zusammenfassen und überzeugen Sie sich, wie Sie davon profitieren werden!

 

Warum würden Sie überhaupt ein Webinar organisieren?

Mit anderen Worten – was ist das Ziel? Warum investieren Unternehmen, Start-ups und Solopreneure ihr Geld in die Durchführung von Webinaren?

Nach unserem Bericht ist zwischen drei Haupttypen von Videokonferenzereignissen zu unterscheiden :

Die ist keine Überraschung, da diese Trends im letztjährigen Bericht leicht zu erkennen waren. Vermarkter, Verkaufsleiter, Online-Lehrer– alle haben sich in Webinare verliebt. Sie haben entdeckt, dass diese Form von Video-Inhalten eine Goldgrube für den Ausbau ihrer Marketingaktivitäten sein kann.

Wir sollten auch erwähnen, dass sich immer mehr Unternehmen entscheiden, ihre Reisekosten zu senken und Zeit zu sparen, die sie den traditionellen Treffen widmen müssten. Anstatt geläufige Konferenzen, Onboarding- und Schulungssitzungen oder Town-Hall Meetings abzuhalten, führen sie sie komplett online durch! Dies gilt für junge Start-ups and agile Scale-ups und wird zu einem neuen Ansatz für die Projektzusammenarbeit in größeren Unternehmen.

 

Vom kundenspezifischen Seitendesign bis hin zum Geldverdienen mit Webinaren

2018 verwandelte sich ClickMeeting in einen Bienenstock und versucht, mehr Honig für unsere Kunden zu produzieren. Um Ihre Verkaufs- und Marketingbemühungen zu versüßen, haben wir neue Funktionen entwickelt, darunter:

  • On-Demand-Webinare – eine großartige Möglichkeit, potenzielle Kunden zu erreichen, die nicht genügend Zeit haben, an einem Live-Event teilzunehmen. Seit wir diese Funktion im August 2018 eingeführt haben, haben über 25% unserer Nutzer davon regelmäßig Gebrauch gemacht. Die Regel ist einfach, Sie nehmen Ihre Veranstaltung auf und senden das aufgenommene Material zu denen, die an ihr nicht teilnehmen konnten und was noch wichtiger ist, zu denen, die nicht einmal über die Veranstaltung Bescheid wussten. Das Werkzeug ist ein Muss für Leadgenerierung.

  • Individuelles Branding mit kostenlosen Unsplash-Fotos – das ist unser neuester Leckerbissen. Seit wir diese Funktion im Dezember 2018 eingeführt haben, haben über 10% (und diese Zahl steigert immer noch) der Webinar-Hosts atemberaubende professionelle Fotos von der Unsplash-Basis hochgeladen und sie als Hintergrundbilder auf ihren Webinar-Seiten gespeichert. Ein hervorragendes Werkzeug, um bei Ihrer Zielgruppe einen guten Eindruck zu hinterlassen!

  • Bezahlte Webinare – die direkte und unkomplizierte Methode, mit Webinaren Geld zu verdienen. Diese Funktion ist leistungsstark! Seit wir dieses Biest im Juni 2018 entfesselt haben, haben Experten aus verschiedenen Branchen beeindruckende Ergebnisse erzielt! Ein Beispiel? Der erfolgreichste Webinar-Veranstalter verdiente bei einem einzigen Event 43.000 US-Dollar an Verkäufen! Das ist fast so viel wie das Jahresgehalt in den USA!

Und so sehen Sie, warum wir diese Erkenntnisse in unserem Bericht enthalten mussten.

Wenn Sie immer noch zögern, Ihr digitales Geschäft durch Webinare auszubauen, sollten Sie sich jetzt auf etwas gefasst machen.

Hier kommt der wahre Deal:

 

Erreichen Sie B2B-Entscheider – sie sind auf der Suche nach Webinaren

Das Erstellen eines wichtigen und wertvollen Inhalts ist wichtiger denn je. Google-Algorithmen, SEO-Ninja-Expertenempfehlungen, Marketing-Konferenz-Highlights, Artikel von Marketing-Gurus – sie alle bilden eine Matrix.

In dieser Matrix werden lange, sehr detaillierte und problemlösende Inhalte als sehr hoch eingestuft. Das Videomarketing im Allgemeinen passt hierher perfekt. Laut Wyzowls Video-Marketing-Statistiken-Bericht 2019 nutzen 87%der Unternehmen Videomarketing und sie setzen es in jeder Phase des Verkaufstrichters in die Tat um.

Was Sie auch in Wyzowls Material finden können, ist Folgendes:

  • 41%von Video-Vermarktern haben Webinare als Marketingkanal genutzt.

  • Von denen haben 83% gesagt, dass sie erfolgreich für sie waren.

  • 37% der Video-Vermarkter haben vor, Webinare im Jahr 2019 zu nutzen.

Machen wir noch einen Schritt weiter:

Wenn Sie dauerhafte B2B-Beziehungen aufbauen möchten, sollte die mittlere Phase des Trichters (Überlegung und Absicht) Ihr Hauptaugenmerk sein. Laut Statista spielen Webinare eine wichtige Rolle auf dem Weg des B2B-Käufers, insbesondere in der mittleren Phase:

  • Frühes Stadium (Markenwahrnehmung, Interesse): 36%

  • Mittlere Phase (Überlegung, Absicht): 47%

  • Spätes Stadium (Bewertung, Kauf): 17%

 

Warum lassen Webinare andere Inhaltsformate hinter sich?

Sagen wir es so, wenn vor zwei oder drei Jahren Videoinhalt als König galt, sollte er im Moment Kaiser genannt werden. Das heißt, andere Inhaltsformate sind auch relativ gut — Podcasts, Weißbücher, Blogposts, um nur einige zu nennen.

B2B-Spieler nehmen sie alle ernst und wenn sie im Begriff sind, eine Kaufentscheidung zu treffen, wählen Sie einen Inhalt, den sie kennen, ohne zu zögern.

Welche Position haben also Webinare im Vergleich zu anderen Inhalt -Marketing-Formaten?

Laut dem Gen-Bericht, interessieren sich B2B-Käufer für:

  • Fallstudien: 79%
  • Weißbücher 71%
  • Blog-Beiträge: 71%
  • Berichte von Dritten: 69%
  • E-Bücher 67%
  • Webinare: 66%
  • Infografiken: 62%

„Moment mal …“ – Sie können sagen, „die meisten Instrumente haben einen höheren Prozentsatz als Webinare.” Und Sie haben absolut Recht. Aber atmen Sie tief ein und probieren Sie es aus, denn es wird die Art und Weise verändern, wie Sie es sehen.

Aus demselben Umfragebericht zu Inhaltseinstellungen geht hervor, wie viel Zeit B2B-Entscheidungsträger mit dem Konsum von Inhalten verbringen. Es stellt sich heraus, dass 37% von ihnen 30-60 Minuten bei ein Webinar verbringen! Nur 12% der B2B-Manager verbringen die Zeit damit, Weißbücher zu lesen, und noch weniger, 7% hören Podcasts so lange. Das bedeutet, dass Webinare ein um 25% besseres Ergebnis als Weißbücher und 30% besseres Ergebnis als Podcasts erzielt haben!

Warum spielt das eine große Rolle? Wie Sie sich erinnern, haben wir auf die Bedeutung von langen und sehr detaillierten Inhalten hingewiesen. Genau darum geht es in Webinaren: um Details einer bestimmten Nische. Und wie Sie oben sehen, wissen B2B-Kunden das zu schätzen!

 

Sind Sie bereit, diese große Chance zu nutzen?

Hier ist die Pointe:

Laut dem diesjährigen Bericht zum Stand der Webinare verbringen Webinar-Teilnehmer durchschnittlich 52 Minuten damit, Webinar-Inhalte zu konsumieren. Um das in die richtige Perspektive zu rücken: der durchschnittliche Amerikaner verbringt 50 Minuten pro Tag mit Netflix.

Dies bedeutet, dass Menschen bereit sind, mehr Zeit zu verbringen, indem sie sich relevante und wertvolle Webinar-Inhalte ansehen, als sich bei einem Netflix-Film oder einer Netflix-Serie zu entspannen.

Sind Sie bereit, diese Herausforderung anzunehmen und einen entscheidenden Unterschied für Ihr Business zu wagen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...

Posted by Jakub Zielinski

Jakub is the Senior Content Marketing Specialist at ClickMeeting.

Sind Sie bereit, mit Webinaren zu beginnen?
Machen Sie es mit

KOSTENLOS TESTEN

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *