Das Jahr 2021 liegt hinter uns. Nach dem digitalen Wandel, den wir aufgrund der Pandemie 2020 erlebt haben, ist das Interesse an Webinaren und Videokonferenzen weiterhin sehr groß. Inwiefern waren die beiden Zeiträume ähnlich und was war anders? Wie war das Engagement der Teilnehmer und was haben sie erwartet? Wie hat sich das Gesicht des Marktes verändert?

Vollständigen Bericht herunterladen

Werfen Sie einen Blick auf den Bericht Stand der Online-Veranstaltungen! Im Folgenden finden Sie außerdem die wichtigsten Erkenntnisse aus unserer Analyse der fast 2 Millionen Online-Events, die 2021 auf der ClickMeeting-Plattform stattfanden, sowie die Ergebnisse unserer Forschung.

Wichtigste Ergebnisse 

Im Jahr 2021 fanden auf der ClickMeeting-Plattform 1.953.406 Veranstaltungen mit 26.603.480 Teilnehmern statt. Das ergibt einen Durchschnitt von 39.393 Veranstaltungen pro Woche! 

Im Durchschnitt dauerte ein Webinar 98 Minuten und ein Online-Meeting 66 Minuten. Das ist ein Anstieg von 20 % gegenüber dem Vorjahr!

Die meisten Veranstaltungen fanden am Dienstag statt, gefolgt von Mittwoch und Donnerstag. Die von den Organisatoren bevorzugten Zeiten waren 15 und 16 Uhr.

Die meistgenutzte Funktion der ClickMeeting-Plattform war die Präsentation – sie wurde 55,12 % der Zeit genutzt. Die Bildschirmfreigabe war die am zweithäufigsten genutzte Funktion (17,01 %), gefolgt vom interaktiven Whiteboard (5,98 %).

 

Insgesamt verdienten unsere Nutzer 1.767.427 USD mit kostenpflichtigen Webinaren. Der Rekord lag bei Einnahmen von über 26.687 USD mit einer einzigen Veranstaltung.

Online-Events sind ein Teil unseres Lebens 

Der Ausbruch der Pandemie kam für viele Unternehmer und Pädagogen überraschend. In kurzer Zeit musste ein Großteil der Aktivitäten in den virtuellen Raum verlagert werden. Leider war nicht jeder richtig darauf vorbereitet.

Das Jahr 2020 hat das Tempo der Digitalisierung der Kommunikation deutlich beschleunigt. Weltweit konnten wir fast 370 % mehr Veranstaltungen und Teilnehmer beobachten als im Jahr vor dem Ausbruch der Pandemie. Wir können also von einer echten Revolution sprechen!

Wie sieht der Vergleich zwischen 2021 und 2020 aus? Die Daten zeigen deutlich, dass verschiedene Online-Veranstaltungen – Webinare und Meetings – zu einem wichtigen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden sind. Das Wachstum im Vergleich zum Zeitraum vor der Pandemie ist enorm und beträgt über 300 %! Gleichzeitig sind sich sowohl die Organisatoren als auch die Teilnehmer ihrer Bedürfnisse und Erwartungen deutlich bewusster geworden. Einige von ihnen haben – da sie teilweise in ihre Büros und Klassenzimmer zurückkehren können – auch ihre Vorgehensweise geändert.

Während im letzten Jahr die rasche Umstellung eine Schlüsselrolle spielte, versuchen wir heute oft, reale und virtuelle Treffen miteinander zu verbinden. Die Kunden sind sich auch der auf dem Markt verfügbaren Instrumente bewusst geworden. Für viele Plattformen waren die Pandemiejahre 2020 und 2021 eine Testphase.

Dominika Paciorkowska – Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied bei ClickMeeting

Verschiedene Arten von Veranstaltungen

Mit Online-Kommunikationstools kann man verschiedene Arten von Veranstaltungen in die virtuelle Realität übertragen. So können Sie sich ganz einfach mit Ihrem Team treffen, eine Vorstandssitzung abhalten, einen Vortrag halten oder ein Webinar veranstalten, das sich als hilfreich für Ihre Marketingbemühungen erweisen wird. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Arten von Veranstaltungen, die von unseren Nutzern im Jahr 2021 veranstaltet werden.

Online-Meetings

Ein Format, das sich besonders gut für die Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen eignet. Sie können eine Gruppe von Personen zusammenbringen, die sich gegenseitig sehen und hören können. Mehr noch: Sie erhalten Zugang zu interaktiven Tools, die eine effektive Zusammenarbeit noch einfacher machen. Auf diese Weise können Sie auch Workshops oder typische Unterrichtsstunden durchführen, bei denen es wichtig ist, Ihre Schüler direkt einzubeziehen.

2.014.981 Teilnehmer nahmen im Jahr 2021 an 779,020 Online-Meetings auf der ClickMeeting-Plattform teil!

Webinare

Webinare erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dank ihrer modernen Form sind sie für verschiedene Arten von Aktivitäten geeignet. Nicht nur Pädagogen, sondern auch Geschäftsleute, Marketing- und PR-Leute profitieren von ihnen. Sie ermöglichen es, komplexe Strategien umzusetzen und ein professionelles Image für Marken und unabhängige Experten zu schaffen.

Obwohl Webinare mit Live-Veranstaltungen verbunden sind, ist dies nicht immer der Fall. Automatisierte und Webinare auf Anfrage, die nicht die direkte Anwesenheit von Moderatoren und Publikum zur gleichen Zeit erfordern, bieten zusätzliche Möglichkeiten. Es steht eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung, um Werbemaßnahmen, die Präsentation attraktiver Inhalte und die Einbeziehung des Publikums zu unterstützen. Dazu gehören CTA-Schaltflächen, Streaming auf YouTube oder Facebook, Chat, virtuelle Whiteboards und der Frage-und-Antwort-Modus.

  • Anzahl der Live-Webinare 1.126.132
  • Anzahl der automatisierten Webinare 131.571
  • Anzahl der Webinare auf Anfrage 10.546

Im Jahr 2021 zogen die Webinare auf der ClickMeeting-Plattform insgesamt 22.371.940 Teilnehmer an!

Online-Veranstaltungen in großem Maßstab

Mit Webinaren können Sie bis zu tausend Teilnehmer auf einmal einbinden. In den meisten Fällen ist dieses Format also selbst für eine große Veranstaltung ausreichend. Wenn Sie mehr wollen, kein Problem: Mit Hilfe der Webcasting-Technologie können Sie eine Veranstaltung für bis zu 10.000 Personen organisieren!

Im Jahr 2021 wurden 1.126 Großveranstaltungen mit Webcasting-Technologie über ClickMeeting organisiert. Im Jahr 2020 haben wir 842 Großveranstaltungen durchgeführt.

Vollständigen Bericht herunterladen

Zielsetzung der Veranstaltungen im Jahr 2021

Es ist höchste Zeit, den Zweck von Online-Veranstaltungen näher anzusehen. So lässt sich am einfachsten erkennen, wie virtuelle Veranstaltungen verschiedene Branchen und Aktivitäten unterstützen. Wir haben sie nach einigen der wichtigsten Branchen aufgeschlüsselt. Sie sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass viele Kunden verschiedene Arten von Veranstaltungen genutzt und damit unterschiedliche Ziele erreicht haben.

Bildungsaktivitäten

Traditionell waren verschiedene Arten von Initiativen im Zusammenhang mit dem Bildungswesen am beliebtesten und machten im Jahre 2021 41,3 % der auf der ClickMeeting-Plattform durchgeführten Veranstaltungen aus. Zugleich ist dieser Sektor sehr komplex. Ein erheblicher Teil der Veranstaltungen wurde von Bildungseinrichtungen organisiert, darunter öffentliche Schulen und Universitäten, die aufgrund der Pandemie vor allem Fern- oder Hybridkanäle nutzten. So war es u. a. möglich, Unterricht in kleineren Gruppen oder Vorlesungen für ein großes Publikum abzuhalten.

Unabhängige Ausbilder und Pädagogen sowie kleinere Ausbildungsunternehmen fielen ebenfalls in diese Kategorie. Sie boten unter anderem Privatunterricht, Schulungen und Kurse an, dank derer sich Tausende von Menschen von jedem Ort der Welt aus weiterentwickeln und Wissen erwerben konnten. Was haben unsere Kunden gemacht? Neben den Standardthemen (wie Sprachunterricht, Schulunterricht oder Berufsausbildung) wurden auf diese Weise z. B. Geburtsvorbereitungsprogramme, Hundetraining und Kurse für Torhüter durchgeführt.

Der Wissensaustausch ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensentwicklung. In einer separaten Unterkategorie haben wir verschiedene Arten interner Aktivitäten aufgenommen, die von Unternehmen zur Schulung ihrer eigenen Mitarbeiter genutzt werden. Dazu gehören verschiedene Arten von Mitarbeiterschulungen und Einarbeitungs-Prozesse. Diese Arten von Veranstaltungen machten im Jahre 2021 11,1 % aller Veranstaltungen aus, die in ClickMeeting stattfanden.

Für uns war es wichtig, den Anmeldeprozess und die Teilnahme an unseren Online-Konferenzen für unsere Zielgruppe so einfach wie möglich zu gestalten. Durch unsere digitalen Veranstaltungen konnten wir im Jahr 2021 mehr Reichweite gewinnen und zahlreiche neue Kontakte und Leads generieren. Auch unsere Podiumsdiskussionen konnten wir mit Hilfe von ClickMeeting sehr gut in den digitalen Raum übertragen. Für 2022 planen wir erste hybride Veranstaltungen mit Hilfe des Tools umzusetzen.

Melanie Abmeier, August-Wilhelm Scheer Institut

Marketing und Vertrieb

Webinare spielen eine immer wichtigere Rolle in den Marketing- und Vertriebsstrategien von Marken. Sie können als Grundlage oder als Ergänzung zu Content-Marketing-, PR- und Employer-Branding-Aktivitäten dienen. Geschickt eingesetzt, können sie dazu dienen, Verbindungen zu gewinnen, deren Qualität zu sichern und sogar Verkäufe direkt abzuschließen. Die auf diese Weise erstellten Inhalte können in verschiedenen Phasen des Verkaufsprozesses und in unterschiedlichen Formen genutzt werden.

Unseren Daten zufolge handelte es sich bei 19 % aller Veranstaltungen um Marketing- und PR-Webinare und -Treffen. In dieser Kategorie zählten wir von Unternehmen und unabhängigen Experten organisierte Werbeveranstaltungen, einschließlich thematischer Webinare, Tage der offenen Tür und Vorführstunden.

16 % der Veranstaltungen dienten dagegen dem Direktverkauf. Dazu gehörten Produktdemonstrationen und Angebotspräsentationen.

Marketing-, Vertrieb- und PR-Webinare

Im modernen Marketing dreht sich alles um Inhalte und Videoformate. Webinare passen perfekt dazu! Das erkennen immer mehr Experten. Webinar-Marketing wird zunehmend als eigenständige – und hocheffektive und interdisziplinäre – Werbemethode gesehen.

Das Webinar-Marketing – eine Reihe von Aktivitäten, die Webinare und Online-Events in der Marketingstrategie von Marken nutzen – ist im modernen Marketing weit verbreitet. Es unterstützt Lead-Generierung, Lead-Nurturing, PR, PB und EB-Aktivitäten. Es eignet sich auch gut für den Direktvertrieb.

Wie kann es in der Praxis eingesetzt werden? Durch die Erstellung eines wertvollen Webinars können Sie neue Empfängergruppen erreichen. Und schon bei der Anmeldung zur Veranstaltung können Sie eine Klausel einbauen, die es Ihnen ermöglicht, neue Kunden zu gewinnen. Der Aufbau einer langfristigen Strategie ermöglicht es hingegen, die Beziehungen zu potenziellen Kunden richtig zu pflegen und sie zu einer Kaufentscheidung zu bewegen. Dank moderner Plattformen wie ClickMeeting können die meisten Prozesse automatisiert werden. Folgende exemplarische Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Vor der Veranstaltung automatischer Versand von Einladungen, personalisierte Registrierungsseite, Einladungsdesign und Warteraum.
  • Während der Veranstaltung Streaming auf YouTube oder Facebook, CTAs, Q&As und Umfragen.
  • Nach der Veranstaltung leiten Sie die Teilnehmer auf Ihre Landingpage weiter, versenden Dank-E-Mails (ggf. mit einer Aufzeichnung des Webinars) und Statistiken zur Verbesserung Ihrer Strategie.

Webinare sind eine leistungsstarke Lösung, die sich in das breitere Konzept des Inbound-Marketing einfügt. In der Branche, in der ich arbeite, nämlich SEO, wird dieses Format häufig genutzt, um Leads zu generieren, aber nicht nur. Besonders wichtig ist meiner Meinung nach der Einfluss von Webinaren auf den Aufbau einer kompetenten, zuverlässigen Marke. Den Markt zu informieren (ich empfehle in diesem Zusammenhang zum Beispiel die Kanäle von Senuto, Ahrefs, Semrush oder Surfer auf YouTube) ist eine hervorragende Form, um zu zeigen, dass man tatsächlich etwas weiß. Ein altes Sprichwort besagt, dass, wenn man etwas nicht erklären kann, man es wahrscheinlich nicht gut versteht. Wenn also ein Unternehmensvertreter (oder ein vom Unternehmen beauftragter Experte) eine oder zwei Stunden lang einen ausführlichen Vortrag über ein Thema hält, trägt dies zweifellos zum Ansehen der Marke bei. Natürlich ist es ein anspruchsvolles Format, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall. Und nicht zuletzt ist das Videoformat selbst bereits ein solider Standard und wird von den Nutzern zweifelsohne bevorzugt.

Szymon Słowik – Gründer der SEO-Agentur takaoto.pro und Mitbegründer von TarantulaSEO.com – einem auf Linkbuilding spezialisierten Unternehmen

Online-Meetings

Online-Meetings sind eine eigene Veranstaltungskategorie, die im Jahr 2021 12,6 % aller über ClickMeeting durchgeführten Veranstaltungen ausmachten.

Sie haben viele verschiedene Formen und werden von einer Vielzahl von Organisationen genutzt. Dazu gehören Teambesprechungen, Geschäftsverhandlungen, Kurzstatuten, Kundengespräche, aber auch Vorstandssitzungen, Schulausschusssitzungen und Elternversammlungen, die von Bildungseinrichtungen organisiert werden.

Vollständigen Bericht herunterladen

Virtuelle Veranstaltungen im Jahr 2021: wie oft, wie lange und wann?

Das Jahr 2021 war außergewöhnlich erfolgreich. Im Durchschnitt gab es bis zu 39.393 Online-Veranstaltungen pro Woche. Das ist etwas weniger als die rekordbrechende Zahl des letzten Jahres, wenn persönliche Treffen praktisch unmöglich waren. Dennoch bedeutet dies eine Steigerung von über 320 % gegenüber dem Zeitraum vor der Pandemie!

Dauer der Veranstaltung

Sind wir müde von Sitzungen und anderen Online-Veranstaltungen? Vielleicht, aber bemerkenswerterweise ist die durchschnittliche Sitzungsdauer im Jahr 2021 gestiegen!

Letztes Jahr waren es 55 Minuten für Online-Meetings bzw. 82 Minuten für Webinare!

Natürlich hängt die Dauer der Veranstaltungen von vielen Dingen ab. Unsere Kunden organisieren einerseits kurze Statussitzungen auf der Plattform und andererseits lange Verhandlungen oder Konferenzen. Wir können auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Märkten feststellen. In Frankreich wurden die kürzesten Veranstaltungen abgehalten: Die durchschnittliche Dauer eines Meetings betrug dort 50 Minuten, die eines Webinars 74 Minuten. Die längsten Veranstaltungen fanden in Russland und der Ukraine statt, wo die durchschnittliche Sitzungsdauer 101 Minuten und das durchschnittliche Webinar 95 Minuten betrug. Die Polen lagen mit 58 Minuten für Meetings und 89 Minuten für Webinare im Mittelfeld.

Die beliebtesten Tage für Online-Veranstaltungen

Wann ist die beste Zeit, um eine Veranstaltung durchzuführen? Unsere Daten belegen – wie schon im letzten Jahr – dass es am einfachsten ist, während der Arbeitswoche Zeit für Arbeit und Studium zu finden. Die meisten Veranstaltungen fanden am Dienstag statt, dicht gefolgt von Mittwoch und Donnerstag.

 

Natürlich wurden die Sitzungen und Webinare auch an anderen Tagen organisiert. Der Montag lag an der Spitze, für den Freitag waren etwas weniger Veranstaltungen geplant und das Wochenende war am wenigsten frequentiert.

Für welche Zeit waren die Veranstaltungen geplant?

Viele Organisatoren fragen sich, wann die beste Zeit ist, um eine Sitzung abzuhalten. Dies ist ein sehr wichtiger Teil des Planungsprozesses. Es beeinflusst weitgehend das Engagement der Teilnehmer und ihre Bereitschaft, an einem Webinar oder einem Meeting teilzunehmen. Welche Zeiten waren im Jahr 2021 die beliebteste Wahl?

Wie Sie sehen können, war der zweite Teil des Arbeitstages am beliebtesten, aber viele Veranstaltungen fanden auch am Vormittag statt. Viele von ihnen standen im Zusammenhang mit der Organisation von Teamarbeit und der Bewältigung aktueller Aufgaben in Unternehmen oder Bildungseinrichtungen. Auch im letzten Jahr war 15 Uhr die beliebteste Zeit, während 8 Uhr und 7 Uhr es ebenfalls aufs Treppchen schafften.

Evolution statt Revolution. Online-Veranstaltungen im Jahr 2021

Unsere Statistiken zeigen deutlich, dass das Interesse an verschiedenen Online-Meeting-Formaten weiterhin sehr hoch ist. Gleichzeitig fällt es etwas geringer als im Jahr 2020 aus, als wir auf das Phänomen der Verlagerung der Massenkommunikation in die virtuelle Welt gestoßen sind.

Eine Datenanalyse von Google Trends zeigt, dass das Interesse an Online-Meetings – sowohl an Webinaren als auch an Online-Meetings – im ersten und zweiten Quartal 2020 ein Rekordhoch erreicht hat. Nach Ausbruch der Pandemie und den ersten Beschränkungen stiegen die Suchanfragen nach diesen Begriffen um mehrere hundert Prozent. Dies spiegelt sich auch in den Veranstaltungs- und Nutzerzahlen in unserem Vorjahresbericht wider.

Mit der Zeit gelang es uns, uns an die neuen Bedingungen zu gewöhnen. Wir lernten sehr schnell neue Kommunikationsmethoden kennen und wechselten zum Fernmodell. Das Interesse an Online-Veranstaltungen stand auch im Zusammenhang mit den nachfolgenden Pandemiewellen und den damit verbundenen Einschränkungen, sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene.

Wie sieht diese Situation heute aus? Nach Begriffen, die mit Online-Veranstaltungen in Zusammenhang stehen, wird weniger häufig gesucht als im Jahr 2020. Gleichzeitig haben sie sich auf einem viel höheren Niveau stabilisiert als vor dem Ausbruch der Pandemie. Wir können also von einer neuen Normalität sprechen, zu der auch virtuelle Treffen gehören. Wir sind von der Phase der Revolution zur konsequenten Evolution übergegangen.

Die letzten zwei Jahre waren nicht normal, sie waren wahrscheinlich die unnormalsten Jahre, die unsere Generation je durchmachen musste. Wir alle sehnen uns nach „Normalität“, aber ich glaube, dass es keine neue Normalität geben wird, sondern dass das Unnormale zu unserer neuen Normalität werden wird. Unsere Welt wird immer komplexer und infolgedessen unbeständiger und unsicherer. Darauf müssen wir uns alle einstellen, vor allem im Marketing. Billy Ocean sang „When the Going Gets Tough, the Tough Get Going“ [Wenn es hart auf hart kommt, kommen die Harten in Schwung]. Seien Sie also ein harter Vermarkter und gewinnen Sie das Spiel!

Martin Nitsche – Solveta GmbH

Sind wir von den Online-Meetings müde? Schlussfolgerungen aus unserer Forschung

In der Öffentlichkeit wird häufig auf die Ermüdung durch Online-Sitzungen hingewiesen. Dies ist nicht überraschend. Die plötzliche Umstellung von der traditionellen Kommunikation auf den Fernkontakt war für viele Menschen ein Problem. Dies galt insbesondere für Organisationen, die keine geeigneten Verfahren entwickelt hatten.

Die Probleme betrafen verschiedene Aspekte. Technische Fragen traten nicht in den Vordergrund. Sehr oft waren es das Verhalten der anderen Teilnehmer oder organisatorische Fragen, die die Erfahrung beeinträchtigten. Wir teilten unsere Untersuchungen unter Berücksichtigung verschiedener Arten von Aktivitäten auf, die Veranstaltungsteilnehmer in der modernen Geschäfts- und Bildungswelt unternehmen.

Wie beurteilen wir die Fernarbeit?

638 Befragte nahmen an dieser Umfrage teil. Mehr als die Hälfte von ihnen arbeitete vollständig fern und 26,65 % nutzten dieses Modell teilweise. Nur 16,77 % der Teilnehmer arbeiteten nicht fern, und 5,80 % der Teilnehmer gaben an, dass dieses Modell für sie nicht in Frage käme.

Gleichzeitig war die Telearbeit für mehr als 63 % der Befragten ein absolutes Novum: Sie hatten vor dem Ausbruch der Pandemie keine Gelegenheit, sie zu nutzen. 28 % der Umfrageteilnehmer hatten schon einmal teilweise von zu Hause aus gearbeitet, und fast 8 % hatten ihre Aufgaben auch schon einmal auf diese Weise wahrgenommen.

Die interessanteste Statistik betrifft die Bewertung der Fernarbeit. Würden die Umfrageteilnehmer sie auch nach dem Ende der Pandemie nutzen wollen? Die große Mehrheit sagt ja! Gleichzeitig bevorzugen einige ein hybrides Modell, bei dem die Fernarbeit mit gelegentlichen Besuchen am Hauptsitz des Unternehmens kombiniert wird.

Möchten Sie nach der Pandemie weiterhin online arbeiten?

Wie Sie sehen, erfreut sich die Telearbeit großer Beliebtheit, und ihre unbestreitbaren Vorteile, wie z. B. die Zeitersparnis beim Pendeln und der höhere Komfort, überwiegen gewisse Nachteile, wie z. B. die Schwierigkeit, den Kontakt zu den Kollegen herzustellen und zu pflegen.

Savoir-vivre. Was erwarten wir vom Verhalten der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer?

Einer der Faktoren, der die Akzeptanz von Online-Veranstaltungen maßgeblich beeinflusst, ist das Verhalten der Moderatoren und der Teilnehmer. Es stellt sich heraus, dass dies in vielen Fällen das weitaus größere Problem ist als technische Fragen.

Im Jahr 2021 haben wir eine Umfrage zur Etikette bei Online-Meetings und zu Krisensituationen durchgeführt, die die Teilnehmer erlebt haben. Wie bewerten sie das Verhalten der anderen?

Wie Sie sehen, lässt das Verhalten der anderen oft zu wünschen übrig. Was sind die Gründe dafür? Das Büro durch den Lieblingssessel zu ersetzen, ist zweifellos nicht immer geeignet, ein professionelles Image zu prägen. Ein weiteres Problem ist, dass es in der Welt der virtuellen Veranstaltungen keine klaren Benimmregeln gibt. Die meisten Teilnehmer würden deren Einführung erwarten.

Ferneinstellung aus Sicht der Bewerber

Heutzutage hat sich der Großteil der Unternehmenskommunikation auf Online-Kanäle verlagert. Das gilt auch für Einstellungsprozesse. Wir haben 552 Personen in unserer Studie „Was halten Sie von Ferneinstellung“ befragt. 58,51 % von ihnen hatten innerhalb des letzten Jahres an einem Einstellungsverfahren teilgenommen. Wie ist es gelaufen?

Wie Sie sehen können, wurde bei der überwiegenden Mehrheit der Einstellungsverfahren ein Fernkommunikationsmodell verwendet. Dies ist nicht überraschend – es ermöglichte nicht nur einen effizienten Betrieb während der Pandemie, sondern verbesserte auch den Rekrutierungsprozess selbst erheblich. Gleichzeitig wurde die Fernrekrutierung auch schon früher eingesetzt, wenn auch in wesentlich geringerem Umfang.

Während eines Prozesses verwendete Werkzeuge

Welche Werkzeuge wurden während des Prozesses verwendet? Die geeignete Software ist von entscheidender Bedeutung. Sie ermöglicht einen optimalen Ablauf des Einstellungsverfahrens und erleichtert erheblich die Kommunikation und den Austausch zusätzlicher Materialien. Die Personalvermittler nutzen jedoch parallel dazu auch andere Kommunikationsmethoden.

Vollständigen Bericht herunterladen

Wie hat sich das Tool verändert?

Mit wachsendem Interesse entwickeln sich auch die Funktionalitäten der Plattformen für Webinare und Online-Meetings. Diese Entwicklung geht Hand in Hand mit den Erwartungen der Kunden selbst. Wir alle wollen an mehr und mehr interaktiven und ansprechenden Veranstaltungen teilnehmen. Gleichzeitig sehen wir einige Probleme und zusätzliche Möglichkeiten, die wir gerne nutzen würden.

 

Bei Clickmeeting ist das Feedback unserer Kunden eine wichtige Wissensquelle für die Entwicklung unseres Produkts. Sie stehen hinter vielen der in unserem Tool implementierten Lösungen. Die Meinungen der Nutzer geben uns auch die Gewissheit, dass die Software ihren Erwartungen am besten entspricht und benutzerfreundlich ist. Mit Blick auf die Kunden haben wir nicht nur die größten Upgrades wie die Desktop-Anwendung, die Breakout-Rooms oder den Edu-Modus entwickelt, sondern auch viele Verbesserungen, einschließlich Integrationen mit anderen Tools, die sie verwenden. In manchen Fällen mögen sie sehr klein erscheinen, aber sie verbessern den Arbeitsalltag unserer Kunden stets erheblich und erfüllen ihre Erwartungen. Das gilt zum Beispiel für die Art und Weise, wie die Veranstaltung gestartet und die Aufzeichnung eingeleitet wird oder wie den Teilnehmern das Recht eingeräumt wird, zu sprechen, die Kameraansicht zu teilen oder den Bildschirm freizugeben.

Rajmund Dziemaszkiewicz – Produktdirektor bei ClickMeeting

 

Im Jahr 2021 haben wir unter anderem Folgendes eingeführt:

  • Edu-Modus: Der Übergang zum Distanzunterricht kann bestimmte Probleme aufgeworfen haben. Zum Beispiel fühlten sich einige Studenten unwohl, wenn sie ihr Bild mit Gleichaltrigen teilen mussten. Oft wurden die Teilnehmer auch gegenseitig abgelenkt, was das Lernen und Lehren erschwerte. Im Edu-Modus können die Vortragenden alle Teilnehmer sehen, während die Teilnehmer nur die Vortragenden sehen können. So können sie sich auf den Inhalt konzentrieren und eine angenehme Lernumgebung schaffen.

  • Desktop-Anwendung: Für die Nutzung von ClickMeeting muss keine Software installiert werden. Alles, was Sie brauchen, ist ein Browser. Einige Benutzer – vor allem diejenigen, die viele Online-Veranstaltungen durchführen – haben jedoch eine Desktop-Anwendung erwartet. So können sie – neben dem kompletten Funktionsumfang – unter anderem auch einen virtuellen Hintergrund und Optionen zur Bildschirmunschärfe nutzen.

  • QR-Code: Der Wechsel zwischen Computer und mobilen Geräten ist noch einfacher geworden. Erstellen Sie einfach einen QR-Code im Veranstaltungsfenster und scannen Sie ihn z. B. mit einem Smartphone. So können Sie Ihre Sitzung fortsetzen, ohne sich erneut anmelden zu müssen.

Außerdem haben wir viele weitere Änderungen vorgenommen, darunter das 16:9-Seitenverhältnis, die Integration mit MS Outlook, eine Benachrichtigung, wenn das Mikrofon ausgeschaltet wird, und eine Änderung der Startberechtigung für die Aufnahme.

Webinar-Marketing

Das Webinar-Marketing entwickelt sich zu einem der wichtigsten Trends. Das spiegelt sich auch in den Themenprofilen wider, die sich aus der Analyse im BuzzSumo-Tool ergeben:

Wie Sie sehen können, ist dies eines der aktuellsten Themen in der Welt der modernen Online-Meetings und des Marketings. Dies zeigt sich auch an der wachsenden Menge an Inhalten und dem Engagement der Nutzer, die zu diesem Thema erscheinen.

Natürlich kommt mit der Theorie auch die Praxis. Wie wir bereits gezeigt haben, machen marketing- und vertriebsorientierte Webinare einen großen Teil aller ClickMeeting-Veranstaltungen aus. Das ist keine Überraschung. Es ist ein Format, das in der heutigen Welt sehr gut funktioniert und eine Vielzahl von Werbe-, Marketing-, Branding- und Direktverkaufskampagnen effektiv unterstützt. Es wird zweifellos eine immer wichtigere Rolle in den Marketingstrategien von Marken spielen.

Wir wissen, dass wir den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt des Marketings und der Produktgestaltung stellen sollten, anstatt uns auf unsere Unternehmen und unsere Ziele zu konzentrieren – das ist nutzerzentriertes Marketing. Aber wie lässt sich das umsetzen? Wie können wir mehr über unsere Kunden und ihre Ziele herausfinden? Man soll sich mit ihnen treffen und mit ihnen sprechen. Sie zu einem Webinar einladen und mit ihnen online sprechen. Die Zukunft gehört zweifelsohne dem Video. Webinare ermöglichen einen direkten Kontakt zwischen dem Moderator und den Zuhörern, so dass sie in dieser Hinsicht einen erheblichen Vorteil gegenüber asynchronen Modellen haben. Andererseits kann das während einer Live-Sitzung erstellte Material auch bei anderen Aktivitäten und in ganz anderen Kanälen verwendet werden. Das Webinar-Marketing ermöglicht es Ihnen also, Ihr Publikum effektiv zu erreichen, wertvolle Leads zu gewinnen, deren Qualität zu sichern und gleichzeitig Ihr Expertenimage zu prägen. Mit modernen Plattformen lassen sich zudem die meisten der notwendigen Aktivitäten automatisieren. Die Kombination dieser Faktoren macht es zu einem der wichtigsten Trends im Marketing und beim Imagebuilding.

Tomasz Bołcun – Brand Manager bei ClickMeeting

Hybride Veranstaltungen

Die Pandemie war mit einer Verlagerung auf Online-Veranstaltungen verbunden. In der Zeit danach wird man sich in hohem Maße auf hybride Modelle stützen. Das gilt für fast alle Formate. Der Wandel, den wir als die neue Normalität bezeichnen können, wird auch die Art und Weise, wie sich unsere Beziehungen darstellen, wie wir arbeiten und uns Wissen aneignen, dauerhaft bestimmen.

Unseren Untersuchungen zufolge bevorzugen die meisten Menschen bereits eine Kommunikation, die virtuelle Kanäle mit der Möglichkeit eines persönlichen Treffens kombiniert. Hybride Veranstaltungen ermöglichen es, diese beiden Elemente in einer einzigen Sitzung zu kombinieren. Unsere Kunden organisieren nun zunehmend sowohl große internationale Konferenzen als auch kleinere Treffen auf diese Weise. Viele von ihnen erklären, dass sie im Jahr 2022 ihre Aktivitäten in diesem Bereich intensivieren wollen.

Was für ein Jahr 2021! Die betriebliche Gesundheitsförderung hat einen wahren Entwicklungsschub erlebt, der nicht zuletzt durch die Digitalisierung begünstigt wurde. Die Kraaibeek GmbH ist stolz darauf, allein in diesem Jahr über 300 digitale Vorträge oder Online-Workshops auf Clickmeeting angeboten zu haben und damit Menschen in ihrer ernährungsbezogenen Gesundheitskompetenz zu stärken! Weitere 350 Online-Veranstaltungen kamen über unser Lernmanagementsystem und über verschiedene andere Online-Plattformen hinzu. Was haben wir gelernt? Wir haben gelernt, Distanz zu überwinden – auch durch Online-Maßnahmen zu überzeugen und effektiv zu sein, Menschen zu erreichen und ihre Gesundheit durch den Ernährungsansatz zu stärken. Unsere Referenten haben sich über ihren ernährungsbezogenen Kontext hinaus als äußerst flexibel und anpassungsfähig erwiesen. Sie haben sich auf die technischen Anforderungen der digitalen Welt eingelassen und nicht nur gelernt, wie man die verschiedenen Konferenzplattformen bedient, sondern auch Umfragetools, Whiteboards, Breakout-Räume und Gamification gekonnt eingesetzt.

Dies wird auch für weite Teile des kommenden Jahres gelten, denn A. wird die Pandemie uns leider weiter fest im Griff haben und B. wird es keinen Schritt zurück in die Welt der Präsenzveranstaltungen geben. Die Kraaibeek GmbH ist darauf vorbereitet, hybride Veranstaltungen durchzuführen, um sowohl die Nachfrage nach Präsenz- als auch nach Online-Veranstaltungen zu decken. Zu diesem Zweck bilden wir unsere Referenten weiter aus, um unsere Dienstleistungen auf dem gewohnt hohen Niveau anbieten zu können.

Kraaibeek GmbH

Vollständigen Bericht herunterladen

Zusammenfassung des Berichts

Wie sah das Jahr 2021 in der Welt der Online-Events aus und was wird das Jahr 2022 bringen? Lassen Sie uns rekapitulieren!

ClickMeeting hat insgesamt 1.953.406 Veranstaltungen mit 26.603.480 Teilnehmern durchgeführt.

Das ergibt einen Durchschnitt von 39.393 Veranstaltungen pro Woche!

Der durchschnittliche Anstieg gegenüber der Zeit vor der Pandemie beträgt somit über 300 %.

Im Vergleich zum letzten Jahr haben sich sowohl die durchschnittliche Veranstaltungsdauer als auch die Verweildauer der Teilnehmer erhöht. Ein Webinar auf ClickMeeting dauerte im Jahr 2021 durchschnittlich 98 Minuten, ein Meeting 66 Minuten.

Statistisch gesehen fanden die meisten Veranstaltungen dienstags um 15.00 Uhr statt. Die beliebteste Funktion der Nutzer ist die Präsentation – sie wurde in mehr als 55 % der Veranstaltungen genutzt.

Was werden die wichtigsten Trends im Jahr 2022 sein? Zweifellos gehört die Zukunft dem Webinar-Marketing und hybriden Veranstaltungen, Online-Kurse und -Schulungen werden uns auf Dauer erhalten bleiben, und Fernanwerbung wird immer beliebter!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Posted by Paweł Łaniewski

Paweł is the Content Expert at ClickMeeting.

Es ist die Zeit, Ihre Events online zu verschieben. Mit Hilfe von ClickMeeting

KOSTENLOS TESTEN
G2Crowd

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.